+43 0664 9164749 kdo.020@bfvmu.steiermark.at

Am 14.07. fand die letzte Übung vor einer kurzen Sommerpause statt. Übungsannahme war ein Zimmerbrand mit starker Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in St. Lorenzen. Die Feuerwehr rückte mit 2 Fahrzeugen 19 Mann sowie schweren Atemschutz aus um die vermisste Person zu retten und den Brand unter Kontrolle zu bringen. Durch Einsatz des Drucklüfters war das Stiegenhaus bald vom Rauch befreit und die Atemschutzgeräteträger hatten es beim Rückzug leichter mit der geretteten Person über die Stufen nach außen zu gelangen.
In der Zwischenzeit hatte die KLF Mannschaft die Wasserversorgung von der Mur hergestellt um die umliegenden Gebäude zu schützen.
Im Anschluss an die Übung gab es wieder eine ausführliche Nachbesprechung vor Ort. Es wurden die positiven als auch die verbesserungswürdigen Aspekte besprochen.
Nachdem wir wieder ins Rüsthaus eingerückt und die Gerätschaften versorgt haben, verwöhnten uns die Bewohner des Hauses mit einem Imbiss in unserem Sitzungssaal. Stellvertretend für die Einwohner des Wohnhauses vielen Dank an dieser Stelle an unseren OLM Johann Micke mit seiner Resi für die Übungsvorbereitung und die anschließende Verpflegung!

Jeztzt geht es ab in eine kurze Übungspause und das Kommando wünscht allen Kameraden einen schönen und erholsamen Urlaub, damit wir im Herbst wieder mit Elan an die Bewerbsvorbereitung gehen können.

Bilder